Normalerweise finde ich das allgegenwärtige Foodposting (inkluvise Bilder vorder/während/nacher/ganz nachher) eher anstrengend (und muss es mir auch wirklich abgewöhnen), allerdings ist mir eben aufgrund einer relativen Überham-Kreation doch etwas wunderbares gelungen.

Ein Foto (vorher, während, nacher und erst recht nicht ganz nacher) gibt es trotzdem nicht.

Rezeptuelle Umsetzungen bleiben der persönlichen Kochfantasie anhand der Essensbeschreibung überlassen, eventuelle De-veganisierungen sollten möglich sein, werden von mir allerdings nicht empfohlen .