Heute gibt es leckeres Laachgemies (saarländisch für Lauchgemüse), natürlich vegan. Das Rezept - nunja, einfach: Man nehme ein beliebiges Rezept für Lauchgemüse, so wie man es eben kennt (oder probieren mag) und veganisiere

  • Würstchen -> Vürstchen
  • Speck -> Räuchertofu
  • Sahne -> Soja- oder Hafersahne

Eventuell später noch etwas Hegeflocken, falls das ganze eine leicht käsige Note bekommen soll.

Alle Zweifler dürfen natürlich Vürstchen jeglicher Art weglassen, den Räuchertofu (gewürfelt, angebraten) würde ich allerdings beibehalten, da er dem ganzen eine würzigere Note gibt.

Manche mochten als Beilage Frikadellen - nunja, das ist ja auch kein Thema, dann gibt es dazu eben Vrikadellen oder Bratlinge.

Ein Foto dazu gibt es nicht, da alles als Pampe im Topf/Teller wenig fotogen erscheint.

Musikalische Unterstützung beim Kochen: New Model Army - Raw Melody Men

Nächster Post Vorheriger Post